Agil und digital – Führungs­kräfte­entwicklung bei Universal Investment

Ausgangssituation

Universal Investment ist die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum. Aufgrund des starken Wachstums und eines Eigentümerwechsels befindet sich das Haus aktuell in einem umfassenden Transformationsprozess. Das war der Anlass für Luisa Ambrioso, Leiterin der Personal- und Führungskräfteentwicklung, das Kompetenzprofil für Führungskräfte zu aktualisieren. Im Vergleich zu bewährten Kompetenzen wie Leistungsorientierung und Kooperationsfähigkeit haben andere Kompetenzen an Bedeutung gewonnen, besonders das Lernvermögen (Learning Agility) der Führungskräfte.

Learning Agility

Zuerst zur Anwendung kam das neue Kompetenzprofil bei der Auswahl für den Förderkreis der Universal Investment, mit dem jährlich etwa 15 Nachwuchskräfte auf weitere Rollen im Haus vorbereitet werden. Die besondere Herausforderung dabei: das Erfassen des Lernvermögens der potenziellen Teilnehmer. Mit der bisherigen, klassischen halbtägigen Potenzialanalyse war das nicht hinreichend möglich; ein dynamisches Format über zwei Tage schien zu aufwändig. Universal Investment benötigte also eine Aufgabe, in der die Bewerber ihr Lernvermögen pragmatisch unter Beweis stellen, möglichst anhand einer realen Situation. An dieser Stelle kam die digitale Sprachanalyse CommPass von PRECIRE® Technologies ins Spiel, die es ermöglicht, mit einfachen Mitteln eine individuelle Lernsituation für die Bewerber zu schaffen.

Informationen über die Grundlagen der PRECIRE® Sprachanalyse finden Sie in meinem Blog Digitale Sprachanalyse für HR.

Vorgehensweise

Etwa sechs Wochen vor der eigentlichen Potenzialanalyse haben die Teilnehmer mittels eines automatisierten Telefoninterviews eine Sprachprobe für den CommPass® abgegeben und auf Basis der Ergebnisse ein einstündiges Rückmeldegespräch geführt. Dabei haben sie detailliertes Feedback zu ihren kommunikativen Wirkweisen und punktgenaue Hinweise zu deren Optimierung erhalten. Die kommunikativen Wirkweisen geben beispielsweise darüber Auskunft, wie zielorientiert, wertschätzend oder autoritär ein Teilnehmer kommuniziert. Die jeweils hinterlegten sprachlichen Bausteine (2. Ring) geben dem Teilnehmer gezielte Hinweise, wie er seine Sprache optimieren kann, um bestimmte Wirkweisen zu fördern. So zahlen beispielsweise Aktivierende Wörter auf die kommunikative Wirkweise beziehungsorientiert ein (siehe Abbildung).

Im Debriefing haben die Teilnehmer jeweils einen sprachlichen Baustein identifiziert, den sie optimieren wollten. Beispielsweise mehr Aktivierende Wörter einzusetzen, längere Sätze zu bilden, weniger die Wendung man müsste zu verwenden oder häufiger in der Ich-Form zu sprechen. Aufgrund der hohen Granularität der Hinweise war das eine geeignete Grundlage, das Lernvermögen der Teilnehmer in einem überschaubaren Zeitraum punktgenau einzuschätzen. Was uns besonders interessiert hat: Welche Ergebnisse haben die Teilnehmer mit der Arbeit an ihrem sprachlichen Baustein erzielt? Und wie haben sie es vermocht, die Veränderung in ihren Alltag einzubauen? Beides Fragen, die Auskunft über die Learning Agility der potenziellen Förderkreis-Mitglieder geben. Entsprechend haben wir den Teilnehmern diese Fragen in der nachfolgenden Potenzialanalyse gestellt (siehe Abbildung), um den jeweiligen Lernfortschritt einzuschätzen.

Fazit

Die Ergebnisse der Potenzialanalyse haben eine Bandbreite der Veränderungsfähigkeit der möglichen Förderkreis-Mitglieder offenbart. Somit hatte Universal Investment eine weitere fundierte Grundlage für die Auswahl der Förderkreismitglieder und die individuelle Entwicklungsplanung. „Die Zielsetzung, eine effiziente und praxistaugliche Einschätzung des individuellen Lernvermögens vorzunehmen, haben wir erreicht,“ sagt Luisa Ambrioso. Auch die Teilnehmer haben das Verfahren gut akzeptiert und empfanden die Hinweise als hilfreich für ihren Alltag und die eigene Entwicklung: „Die Detailtiefe der Auswertung ist bemerkenswert. Die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Ausprägungen haben mich dafür sensibilisiert, vorab mehr über die Zuhörer und meine Botschaft an diese nachzudenken.“

Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen gern unter mail@jochen-gabrisch.de